Wellmother Diplomfortbildung

KursnummerFS25622
Kursdatum02. Jun. 2022 - 05. Jun. 2022
Uhrzeit14:00 bis 17:00 Uhr
KursleitungAlexandra Gelny
KursortESI Berlin
Kontaktstunden22
VoraussetzungenShiatsu PraktikerInnen/ ab Stufe 6
Ratenzahlungmöglich
Preis bis 01. Mär. 2022: EUR 440
(danach EUR 480)
  

Wellmother Shiatsu Modul 3 – Die Zeit nach der Geburt

Kurszeiten

Kurszeiten: Do 14-19 Uhr, Freitag und Samstag von 10-18 Uhr, Sonntag von 9-17 Uhr

Wellmother Shiatsu
Modul 3: Die Zeit nach der Geburt

Mit Shiatsu die Mutter nach der Geburt und Babys im ersten Lebensjahr unterstützen

Aufbauend auf "Wellmother Shiatsu - Grundlagen" richtet sich dieser Kurs an Shiatsu-Praktiker*innen (mit und ohne Erfahrung in der Arbeit mit Schwangeren), die ein tieferes Verständnis dafür entwickeln möchten, wie wir mit Shiatsu Frauen und ihre Babys nach der Geburt – sowohl in der Wochenbettzeit als auch in der späteren postpartalen Zeit - bestmöglich unterstützen können.

Ein umfassendes Verständnis dafür zu erhalten, wie sich Meridiane und Gefäße im ersten Lebensjahr entwickeln, ist ein wesentlicher Inhalt dieses Workshops, da dies nicht nur für unsere Arbeit im Shiatsu, sondern für ein Verständnis der menschlichen Entwicklung insgesamt und des eigenen Weges hilfreich ist.

Die Außerordentlichen Gefäße spielen auch in der postpartalen Zeit sowohl für die Mutter als auch für das Baby eine große Rolle. In diesem Kurs werden nicht nur weitere Aspekte der „inneren“ (Ren Mai, Du Mai, Chong Mai und Dai Mai), sondern auch ein Verständnis für die „äußeren“ Außerordentlichen Gefäße Yin/Yang Wei Mai (Yin/Yang Verbindungsgefäß) und Yin/Yang Qiao Mai (Yin/Yang Fersenlenker) vermittelt, die für die Behandlung der Mutter und des Babys nach der Geburt – aber auch in anderen Lebensphasen - besonders hilfreich sein können.

Kursinhalte

Mutter

  • Detaillierte Östliche Theorie der postpartalen Zeit und der Veränderungen für die Mutter; Vertiefung des Verständnisses der Außerordentlichen Gefäße und deren Bedeutung in dieser Zeit, um diese gut in die Arbeit integrieren zu können
  • Yin/Yang Wei Mai und Ying/Yang Qiao Mai – Bedeutung, Funktion, Verlauf und Möglichkeiten, diese Außerordentlichen Gefäße in der postpartalen Zeit und in anderen Lebensphasen einzusetzen
  • Anatomie und Physiologie in der Wochenbettzeit und im Laufe des ersten Jahres nach der Geburt – praktisch und erlebbar vermittelt
  • Unterstützung mit Shiatsu in der Wochenbettzeit und in der späteren postpartalen Zeit (bis zum Ende des ersten Jahres), sowie bei speziellen Beschwerden, Unterstützen des Stillens und bei Problemen rund um das Stillen, Unterstützung zur Rückbildung und Kräftigung des Beckenbodens
  • Behandlungsmöglichkeiten nach Geburtsinterventionen – PDA, Kaiserschnitt, Narbenarbeit
  • Erkennen von Situationen, in denen an medizinische Betreuung weiterverwiesen werden sollte und nicht mit Shiatsu gearbeitet werden sollte
  • Tiefere Techniken im Bauchbereich für die spätere postpartale Zeit
  • Eine breite Palette an Übungen für verschiedene postpartale Phasen - frühe Bauchmuskelübungen, Beckenbodenübungen, Übungen mit Baby inklusive achtsames Anpassen an die individuelle Situation (auch abhängig von der jeweiligen Geburtserfahrung)
  • Reflektieren unserer Rolle als Shiatsu-PraktikerInnen und unserer Beziehung zu Hebammen, StillberaterInnen und GynäkologInnen in der postpartalen Zeit
  • Wichtige Anamnesefragen, die einer Klientin nach der Geburt gestellt werden sollten

Baby

  • Detaillierte Östliche Theorie zur Entwicklung des Kindes im ersten Lebensjahr als Grundlage möglicher Unterstützung durch Shiatsu und um die Entwicklung der acht Außerordentlichen Gefäße und der 12 Meridiane insgesamt besser zu verstehen – für die Arbeit mit KlientInnen, aber auch für sich selbst
  • Anatomie und Physiologie der Veränderungen für das Baby nach der Geburt  – praktisch und erlebbar vermittelt
  • Motorische Entwicklung und Bewegungsmuster von Babys und Kleinkindern erforschen: dies wird uns helfen, unsere eigene Entwicklung während des ersten Jahres besser zu verstehen und das Verständnis der Entwicklung der Meridiane und Gefäße vertiefen
  • Praktische Shiatsu-Arbeit mit Babys und Kleinkindern in den ersten 12 Lebensmonaten, sowie Arbeit in besonderen Situationen, wie etwa bei Stillproblemen, Problemen der emotionalen Anpassung, Bindung, zur Förderung eines gesunden Atems und guter motorischer Entwicklung
  • Übungen gemeinsam mit dem Baby für Mütter bzw. Eltern
  • Möglichkeiten Baby-Shiatsu den Eltern zur Stärkung der Eltern-Kind-Bindung zu vermitteln

Praktische Details zum Kurs

Am letzten Tag des Kurses haben alle Teilnehmer*innen die Möglichkeit, in Kleingruppen mit einer Klientin und ihrem Baby zu arbeiten, um sofort damit beginnen zu können, das neu erworbene Wissen in die Praxis umzusetzen und in die eigene Arbeit zu integrieren.

Dieser Kurs ist eines von drei vertiefenden Wellmother-Modulen, die auf dem Grundlagen-Kurs aufbauen. Voraussetzung für die Teilnahme ist daher der Besuch des Grundlagen-Kurses (in Berlin, Wien oder München).

Jedes Modul ist in sich abgeschlossen, die Module können in beliebiger Reihenfolge besucht werden:

• Wellmother 1: Schwangerschaft (Wien, Oktober 2021)

• Wellmother 2: Geburt und Wochenbettzeit (Wien, Oktober 2022)

• Wellmother 3: Die Zeit nach der Geburt (Berlin, Juni 2022)

https://www.wellmother.org/course/shiatsu-schwangerschaft/

Nach dem Besuch aller vier Kurse, dem Verfassen von Fallstudien und einer Abschlussarbeit erhalten Sie das Zertifikat 'Wellmother Maternity Shiatsu". Detailinfos zu den Vorgaben für die Fallstudien erfolgen während des Kurses.

Europäisches Shiatsu Institut (ESI) Berlin

ESI Deutschland Netzwerk
Bizetstr. 41
13088 Berlin
Telefon:   +49 30 96 06 92 06 Die Shiatsu Ausbildung am ESI Berlin
E-Mail:  kontakt@esi-shiatsu.de  sind von der Gesellschaft für 
    Shiatsu in Deutschland und der DGAM anerkannt.
Kursbuchung (0)