Shiatsu als Weg in eine Achtsamkeitspraxis

KursnummerFS23112019
Kursdatum02. Nov. 2019 - 03. Nov. 2019
Uhrzeit10:00 bis 18:00 Uhr
KursleitungAchim Schrievers
KursortESI Berlin
Kontaktstunden12
VoraussetzungenShiatsu PraktikerInnen aller Ausbildungsstufen und erfahrene Shiatsu PraktikerInnen
Bildungsprämiekann angerechnet werden
Ratenzahlungmöglich
Preis bis 02. Okt. 2019: EUR 120,00
(danach EUR 150)
  

Kurs und Schulung für die Studie „Shiatsu und Achtsamkeit“ mit Achim Schrievers und Karin Koers

Shiatsu als Weg in eine Achtsamkeitspraxis

Kurs und Schulung für die Studie „Shiatsu und Achtsamkeit“

Jede erfahrene Shiatsu-Praktiker*in weiß, wie bedeutsam die Achtsamkeit in der Behandlung ist: die Achtsamkeit, in der sich die Praktiker*in ihrer Klient*in zuwendet, die Achtsamkeit in der Berührung, in der sich so vieles jenseits von Worten auf die Klient*in überträgt und nicht zuletzt die Achtsamkeit im Raum, die als eine gute Atmosphäre ihren Teil zum Gelingen der Behandlung beiträgt.

Was wir aber oft übersehen, ist die Achtsamkeit, die die Klient*in in die Behandlung einbringt. Auch die schönsten Musikstücke, von den besten Musikern dargeboten, haben nur wenig Wirkung, wenn die Zuhörer nicht gelernt haben, sich der Musik mit ganzem Herzen und ganzer Aufmerksamkeit zu öffnen. Wenn wir unsere Klient*innen die Kunst einer shiatsuspezifischen Achtsamkeit einführen, so verstärkt und vertieft dies zum einen die Wirkung unserer Behandlung und gibt den Klient*innen gleichzeitig die Möglichkeit, in den Zustand der Achtsamkeit einzutreten und sich so aus eigener Kraft einen Teil der Wirkungen unserer Behandlung zugänglich zu machen.

Dieses Wochenende wird als Schulung für die an der großen Studie „Shiatsu und Achtsamkeit“ teilnehmenden Shiatsu-Praktiker*innen wie auch als Fortbildung der GSD anerkannt. Sie beinhaltet eine Einführung in eine einfache und sichere Achtsamkeitspraxis und zeigt die Besonderheiten einer shiatsuspezifischen Achtsamkeitspraxis auf.

Der Kurs beinhaltet außerdem die Einführung in das Forschungsprojekt und den Evaluierungsteil der Studie

  • Wichtige Infos und Dateien zur Studie finden sie im Anhang

Vita Achim Schrievers:

Geb. 1955, Studium der Sportwissenschaften, während eines zweijährigen Studienaufenthalt in Japan (1979 – 1981) bei Shizuto Masunaga in Tokio Shiatsu gelernt; entwickelte seinen Ansatz auf der Grundlage einer langjährigen Zen-Schulung und der Praxis von Taiji und Qigong. Autor der Bücher „Durch Berührung wachsen“ (Bod 2019) und „Schätze des Shiatsu“ (Bod 2018)

Vita Karin Koers:

Geb. 1972, Diplom-Wirtschaftsinformatikerin, B.Sc. Komplementär­therapie, Shiatsu-Praktikerin (GSD) und Coach (FH). Als Er-Lebens-Begleiterin nutzt sie ihre vielfältigen Erfahrungen, um Menschen bei der Entfaltung ihrer Potentiale zu unterstützen. Seit 2012 beschäftigt sie sich mit der Erforschung von Shiatsu. Autorin mehrerer Studien, u.a. zu Shiatsu und Coaching bei Stress (Grin 2016) und Beteiligung an Shiatsu-Forschungsprojekten.

 

Liebe Shiatsu-Kolleginnen und Kollegen,

wie ihr vielleicht schon gehört habt, hat die GSD eine große Studie zum Thema „Shiatsu und Achtsamkeit“ geplant. Es hat sich gezeigt, dass Shiatsu den ihm gebührenden Platz nicht finden wird, wenn wir keine wissenschaftlichen Wirksamkeitsnachweise erbringen können. Damit die Studie eine möglichst große Aussagekraft bekommt, brauchen wir eine große Zahl von behandelten Probanden, also viele Praktiker*innen, die bereit sind, daran mitzuwirken. Hier erfahrt ihr das Wichtigste über die Studie und den vorgesehenen Zeitplan. Solltet ihr Interesse haben, dabei mitzumachen, meldet euch bitte bei Achim Schrievers (e-mail: achim@schrievers.net)! Ihr werdet dann in die Liste der teilnehmenden Praktiker*innen aufgenommen.

Nach der erfolgreichen Vorstudie (Ergebnisbericht und Zusammenfassung könnt ihr euch unter folgendem Link herunterladen: https://www.shiatsu-gsd.de/node/8053) hat Prof. Kohls von der Fachhochschule Coburg seine wissenschaftliche Begleitung der geplanten großen Studie zugesagt. Unsere Kollegin Karin Koers wird die Auswertung m Rahmen einer Doktorarbeit übernehmen, der Vorstand der GSD wird das Projekt unterstützen. Hierzu wird es voraussichtlich auch noch eine Vorstudie geben, über die sie euch dann entsprechend selbst informieren wird. Hierfür bitte ich Euch um eine kurze, formlose Zustimmung (DSGVO lässt grüßen), dass ihr an einer Mitarbeit interessiert seid und ich eure Kontaktdaten an Karin weitergeben darf.

Im Unterschied zur Vorstudie soll es in der kommenden Studie vier Gruppen geben, die miteinander verglichen werden. Dies ist die derzeitige Konzeption:

  1. Shiatsu plus shiatsuspezifische Achtsamkeitsübungen („vier Anker“)
  2. nur Shiatsu
  3. nur shiatsuspezifische Achtsamkeitsübungen („vier Anker“), die in Gruppen unterrichtet werden
  4. eine Kontrollgruppe (Wartegruppe), die zwei Monate später ebenfalls Shiatsu bekommt

Die Schulung für die behandelnden Praktiker*innen dauert ein Wochenende und findet am ESI Berlin statt (2.-3.11.19), weitere Wochenenden werden folgen.

Die Schulung für die dritte Gruppe findet an zwei Wochenenden im Abstand von ca. sechs Wochen statt. Hier sind vor allem Shiatsu-Lehrer*innen und Praktiker*innen mit Erfahrung im Unterrichten (zum Beispiel als Yoga-Lehrer*in, Qigong-Lehrer*in etc.) angesprochen, die Interesse daran haben, ihr Shiatsu-Angebot um shiatsuspezifische Achtsamkeitsübungen zu erweitern. Diese Übungen haben sich in der Begleitung von Shiatsu-Klient*innen sehr bewährt.

Neben der Einführung in die Achtsamkeitsübungen umfasst die Schulung die Einweisung in den Umgang mit den Fragebögen, die die Klient*innen vor der ersten, nach der vierten, nach der achten sowie ein halbes Jahr nach Beendigung der Behandlungsserie online ausfüllen sollen sowie für die Dokumentation der Behandlungen im Rahmen dieses Projekts.

Die Probanden bekommen jeweils acht Behandlungen, verpflichten sich, die Termine zuverlässig wahrzunehmen und vor der ersten, nach der vierten, nach der achten und ein halbes Jahr nach der letzten Behandlung Fragebögen auszufüllen, mit deren Hilfe die eingetretenen Veränderungen evaluiert werden können. Neben der Eigenbewertung durch die Probanden und die Bewertung durch die Praktiker*innen werden klinische Parameter erhoben, um unabhängige Vergleichsdaten über die Wirkung der Methoden zu erhalten.

 Voraussetzungen für die teilnehmenden Praktiker*innen:

Voraussetzung für die Teilnahme an der Studie ist eine nachgewiesene Shiatsu-Ausbildung mit mindestens 500 Stunden, jedoch nicht die Mitgliedschaft in der GSD. Für alle aktiven Mitglieder der GSD, des ÖDS und der SGS ist dies durch die Mitgliedschaft im Verband erfüllt. Für alle anderen Interessenten findet eine entsprechende Überprüfung statt.

 Internationale Zusammenarbeit

Wir freuen uns, dass es über Länder- und Verbandsgrenzen hinweg eine Zusammenarbeit geben wird. Der österreichische Dachverband (ÖDS) hat seine Mitarbeit an der Studie bereits zugesagt und auch der schweizerische Dachverband (SGS) hat Interesse an einer Mitarbeit bekundet. So kann die Studie möglicherweise als „multinationale Studie“ noch mehr Gewicht bekommen.

Finanzierung

Während in der Vorstudie alle daran beteiligten Praktiker*innen ihren Einsatz unentgeltlich gebracht haben, möchten wir diesmal dafür sorgen, dass die Behandlungen und Kurse angemessen vergütet werden. Zusammen mit den anfallenden Kosten für die Erhebung der Ergebnisse und die Durchführung der Studie kommt hierbei ein erheblicher finanzieller Betrag zusammen, der die Mittel des Fördervereins deutlich übersteigt. Diesen werden wir versuchen von Stiftungen, Krankenkassen oder aus staatlichen Forschungsmitteln zu bekommen.

Die Schulungswochenenden, die gleichzeitig als Fortbildung anerkannt und bescheinigt werden, sollen von den teilnehmenden Praktikerinnen bezahlt werden und kosten ca. die Hälfte einer üblichen Fortbildung, also in etwa 120 €. Der erste Schulungskurs wird an verschiedenen Schulen stattfinden, z.B. am ESI Berlin und im Rahmen des Fachtages der GSD vom 3. – 5. Mai 2019 in Zierenberg bei Kassel stattfinden. Hier ist die Kursgebühr in der Fachtagsgebühr von 170 € (für GSD Mitglieder und Mitglieder anderer Verbände sowie Frühbucher) enthalten.

 Probanden

Die Studie soll mit Probanden stattfinden, die aktuell hoher Stressbelastung ausgesetzt sind. Die weiteren Voraussetzungen, die notwendig sind, um eine aussagekräftige Studie erstellen zu können, erfahrt ihr im Rahmen der Schulungen. Das gleiche gilt für die Wege, über die Probanden akquiriert werden können. Je nachdem, ob wir Unterstützung durch Krankenkassen oder andere Institutionen erhalten, kommen unterschiedliche Wege der Probandengewinnung in Betracht.

 Ausblick

In unserer wissenschaftsorientierten Welt wird Shiatsu nicht den ihm gebührenden Platz finden, wenn seine Wirksamkeit nicht in Studien nachgewiesen wird. Dazu wird es sicherlich noch andere belastbare Studien brauchen. Belastbar ist eine Studie, wenn sie wissenschaftlich seriös und mit einer möglichst großen Zahl von Probanden durchgeführt wurde.

Eng verbunden mit unserer Studie ist die Frage, wie wir uns mit Shiatsu in Deutschland positionieren wollen. Wir wollen zeigen, dass Shiatsu mehr ist als es die Einteilung in eine der drei Kategorien „Wellness“, „Gesundheitsförderung“ und „Therapie“ (nur für Ärzte oder Heilpraktiker) vorgibt. Wir wollen zeigen, dass Shiatsu die Selbstregulation verbessert, dass wir nicht Krankheiten bekämpfen oder therapieren, sondern durch unsere energetische Arbeit die Voraussetzungen dafür schaffen, dass die natürliche Selbstregulation und Selbstheilung wieder einsetzt. Das ist Wellness, Gesundheitsförderung, Therapie, inneres Wachstum und vieles mehr in einem. Die Basis dafür ist die Entfaltung der Lebenskräfte, des Ki.

 

DateiBeschreibung
Material zum Kurs und zur Studie: Die vier Anker Material zur Shiatsu Studie
Die Übung der vier Anker Material zum Shiatsu Kurs und zur Shiatsu Studie.

Europäisches Shiatsu Institut (ESI) Berlin

Gesellschaft des ESI Deutschland
Bizetstr. 41
13088 Berlin
Telefon:   +49 30 96 06 92 06 Die Kurse am ESI Berlin
E-Mail:  kontakt@esi-shiatsu.de  sind von der Gesellschaft für 
    Shiatsu in Deutschland anerkannt.
Kursbuchung (0)