Die Modulstufen 4 und 5 bilden eine inhaltliche Einheit: Sie führen ein in das Zen Shiatsu oder Keiraku Shiatsu, den Shiatsu Stil, der nach Prof. Shizuto Masunaga benannt ist.

bild_st_4_klein_2013

Hier lernen Sie das erweiterte Meridiansystem nach Shizuto Masunaga kennen, dem richtungsweisenden Erneuerer des Shiatsu, der die Grundlagen für den oft als Zen Shiatsu bezeichneten Stil gelegt hat. Sein energetisches Grundverständnis hat dem Shiatsu völlig neue Möglichkeiten eröffnet und der Arbeit die feinstofflichen Dimensionen hinzugefügt. Meridiane sind Aspekte und Funktionen des Lebens und offenbaren sich im Unterschied zum traditionellen Meridiansystem in ihrem Verlauf über den gesamten Körper. Vor diesem Hintergrund wird spürbar und nachvollziehbar, dass Berührung im Shiatsu über den körperlichen Aspekt weit hinausgeht und ganzheitlich wirkt. FukuShin (energetischer Befund am Hara), KyoJitsu (Verteilung und Ausdruck der Energie) und Meridianarbeit sind Schwerpunkte dieser spannenden Module.

Inhalte sind u.a.:

  • alle Medirianverläufe nach Masunaga in allen Positionen
  • genaues Arbeiten an den Meridianen in speziellen Bereichen wie Kopf, Gesicht, Hals, Nacken und Brustkorb
  • die Hara-Zonen
  • die Rückenzonen
  • die Theorie von kyo und jitsu
  • spezifische Behandlungs- und Dehnpositionen
  • Erweiterung der Meridianfunktionen

In der Modulstufe 4 gibt es einen theoretischen Test.

In der Modulstufe 5 gibt es einen praktischen Test. Beide Tests sind bereits in der Kursgebühr enthalten.

Am ESI erhalten Sie umfangreiches Skriptmaterial zu allen Modulstufen, Grundwissenkursen und den meisten Spezialseminaren.

Alle Ausbildungseinheiten am ESI werden von ausgebildeten und GSD-anerkannten ShiatsulehrerInnen durchgeführt.

Europäisches Shiatsu Institut (ESI) Berlin
Bizetstr. 41
13088 Berlin
 
Telefon:   +49 30 96 06 92 06 Die Kurse am ESI Berlin
E-Mail:  kontakt@esi-shiatsu.de  sind von der Gesellschaft für 
    Shiatsu in Deutschland anerkannt.
Kursbuchung (0)